Weihnachtsbaumwettbewerb

Teilnahme der Klasse 4 am Weihnachtsbaumwettbewerb

 

 

Angespornt durch den Sieg im letzten Jahr beim „Weihnachtsbaumwettbewerb“, der durch die Interessengemeinschaft für Handel und Gewerbe der Stadt Glauchau traditionell in der Vorweihnachtszeit initiiert wird, nahmen die Schüler der Klasse 4 auch 2018 wieder teil.

An mehreren Nachmittagen bastelten die Kinder fleißig Schneeflocken und Schneesterne aus Bügelperlen. Unterstützt wurden sie durch die Horterzieherin Frau Zschau und ihre Mathematiklehrerin Frau Weise. Voller Stolz schmückten wir am 05.12.2018 den großen Baum vor dem Geschäft des Juweliers Weber. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Schon während die Kinder den Baum dekorierten, wurde durch Passanten Anerkennung und Lob ausgesprochen. Nach getaner Arbeit bekam jeder Schüler einen sehr leckeren Lebkuchen, der auf dem Weg zurück zur Schule als Proviant diente.

Die Schüler zeigten ihren Eltern, Großeltern und Bekannten „ihren Baum“. Es galt nun, viele Coupons im Geschäft bei Herrn Weber abzugeben. 

Leider hielt die Freude nicht lange an. Am Wochenende des 2. Advents räumten Diebe den Baum bis auf 3 Sterne leer. Viele Tränen flossen. Es gab aber auch Bürger, die nun von zuhause etwas an „unseren Baum“ gehangen haben, damit wir doch noch weiter Coupons sammeln konnten.

Die Auswertung des Wettbewerbes ließ lange auf sich warten. Die Kinder und ihre Lehrerinnen hatten schon fast keine Hoffnung mehr.

Plötzlich meldete sich Herr Weber, Vorsitzender der GIG, für den 05.04.2019 zu einem Besuch bei den Viertklässlern an. Die Spannung war in jedem Kindergesicht zu sehen. Als Herr Weber dann den 1. Platz verkündete, herrschte zunächst einmal absolute Stille. Damit hatte keiner gerechnet. Umso größer war die Freude. Nun muss es nur schnell Sommer werden. Dann kann der Gutschein für freien Eintritt in das Glauchauer Sommerbad eingelöst werden. Da die Viertklässler ihre Grundschulkarriere zum Ende des Schuljahres 2018/2019 beenden und nach den Sommerferien die weiterführenden Schulen besuchen, wird dieser Tag im Sommerbad als letztes gemeinsames Erlebnis hoffentlich noch lange in Erinnerung bleiben.

Text: Anett Weise

Bildbeschreibung